Welche Spielmodi gibt es beim Golf?

Prà delle Torri Golf Caorle > Welche Spielmodi gibt es beim Golf?

Golf ist eine Herausforderung an Präzision, Technik und Strategie, die Generationen von Spielern weltweit wegen seiner Einzigartigkeit fasziniert. Dieser Sport kann in vielen Varianten gespielt werden, wobei das Hauptziel immer gleich bleibt: den Ball ins Loch zu bekommen.

Der Hauptunterschied zwischen den verschiedenen Spielmodi liegt zwischen Zählspiel und Lochspiel. Zählspiel, auch als Stroke Play bekannt, ist wahrscheinlich die häufigste Wettbewerbsform im Golf. In diesen Wettbewerben versucht jeder Spieler, den Platz mit der geringsten Anzahl von Schlägen zu absolvieren.

Lochspiel hingegen basiert auf einem Wettbewerb von Loch zu Loch. Der Gewinner ist derjenige, der die meisten Löcher von 18 gespielten gewinnt.

Je nach Anzahl der Spieler gibt es auch viele andere Varianten. In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Einzel-, Paar- und Mannschaftsmodi aufgelistet.

Einzelspiel

Gioco singolo

Zu den häufigsten Golf-Formaten unter Einzelspielern gehören Stroke Play, Medal und Stableford.

  • Medal: Am Ende des Spiels werden die Schläge auf den 18 (oder 9) Löchern summiert, um ein Bruttoergebnis zu erhalten, von dem durch Abzug des Handicaps ein Nettoergebnis erzielt wird. In diesem Modus werden Spieler, die ein Loch nicht beenden, disqualifiziert.
  • Stableford: Spieler erhalten für jedes abgeschlossene Loch Punkte, wobei für jeden Schlag unter Par ein weiterer Punkt vergeben wird. In diesem Fall sind die Spiele viel kürzer, da keine Verpflichtung besteht, das Loch zu beenden.


Paarspiel

In Paarwettbewerben gibt es mehrere Varianten, darunter:

  • Vierball: Ein Spielmodus zwischen zwei Paaren. Jeder Spieler des Paares spielt seinen eigenen Ball, und das beste Ergebnis der beiden wird für jedes Loch gewertet.
    Greensome: Beide Spieler des Paares schlagen den Abschlag auf jedem Loch. Anschließend wählen die beiden Spieler den besseren der beiden Bälle und schlagen abwechselnd, bis der Ball eingelocht ist.
  • Foursome: Die Spieler wechseln sich bei jedem Loch beim Schlagen des Balls ab und entscheiden, wer zuerst auf geraden und wer auf ungeraden Löchern schlägt.
    Mannschaftsspiel

Für Mannschaftswettbewerbe sind die gängigsten Modi:

  • Louisiana (4 oder 5 Spieler): Jedes Teammitglied nimmt den ersten Schlag, und wie im Vierball-Modus wird der beste Schlag ausgewählt. In diesem Fall darf der Spieler, der den besten Schlag gemacht hat, den nächsten Schlag nicht ausführen.
  • Pro-Am: Ein Wettbewerb zwischen Teams, bestehend aus 3 Amateuren und 1 Profi. In diesem Modus wird jedes Loch individuell gespielt, und am Ende werden die 2 besten Ergebnisse für das Team gewertet.


Dies sind einige der häufigsten Spielmodi im Golf. Ob Sie ein Experte oder ein Anfänger sind, im Golfclub Caorle finden Sie das, was zu Ihnen passt, mit der Möglichkeit, an Kursen, Wettbewerben und Turnieren teilzunehmen!

Informationen Beantragen